Intersystems updates

Neuer Open Source Speed-Test bestätigt: InterSystems IRIS bietet unerreichte Performance

Geschwindigkeit ist Trumpf! Das gilt nicht nur beim Sport, sondern auch bei der Erfassung und Abfrage von Daten. Viele Anwendungen im Gesundheitssystem, Finanzwesen, Einzelhandel oder in der Fertigung sind auf einen hohen Durchsatz und gleichzeitigen Zugriff auf Daten angewiesen.

Der Vorteil für Unternehmen: Sie erhalten einen schnellen Einblick in die eigenen Daten und können dadurch frühzeitig fundierte Entscheidungen treffen. Grundlage dafür ist eine Datenplattform, die diese Anforderungen erfüllt und auch unter Volllast keine Performance-Einbrüche aufweist. Wir sind überzeugt, dass unsere Datenplattform InterSystems IRIS die ideale Wahl darstellt, wollten es dann aber doch genauer wissen: Wie gut schneidet InterSystems IRIS im Vergleich mit anderen beliebten Plattformen tatsächlich ab?

Objektivität dank Open Source und neutraler Testinstanz

Um dieser Frage nachzugehen, hat InterSystems mit der Enterprise Strategy Group (ESG) kooperiert. Der ESG-Bericht dokumentiert die Ergebnisse eines Performance-Vergleichs von InterSystems IRIS und drei weiteren Lösungen für das Datenbankmanagement, der mittels eines Open-Source-Tests durchgeführt wurde. Ziel war es, zu prüfen, wie viele Daten die einzelnen Lösungen zugleich aufnehmen sowie abfragen können und wie sich das auf ihre Leistung auswirkt. Beim Test waren die Rahmenbedingungen jeweils identisch: Zunächst wurde die Konfiguration der Lösungen aufeinander abgestimmt, um Äpfel mit Äpfeln vergleichen zu können. Anschließend durchliefen alle Plattformen den Geschwindigkeitstest für zwanzig Minuten in der AWS-Cloud (Amazon Web Services).

Performance von InterSystems IRIS

Wie die Ergebnisse zeigen, übertrifft die Leistungsfähigkeit von InterSystems IRIS die Konkurrenz deutlich. Im Vergleich hat die Lösung in kürzerer Zeit mehr Datensätze erfasst. Insgesamt waren es circa hundert Millionen Datensätze und damit mindestens 65 Prozent mehr als bei den anderen Lösungen. Weitaus schneller war auch die gleichzeitige Abfrage von Daten. InterSystems IRIS hat mindestens 360 Prozent mehr Datensätze abgerufen, teilweise sogar noch deutlich mehr. Kurzum: Mit einer Abfragerate von mehr als 20.000 Datensätzen pro Sekunde liefert die Datenplattform in Windeseile die gewünschten Informationen. Darüber hinaus war die Performance von InterSystems IRIS im Verlauf der Tests weitaus konstanter als die der anderen Lösungen.

Bei all dem ist jedoch eins zu beachten: Es ist ein Test, der Kriterien befolgt, die eine möglichst faire Vergleichsbasis schaffen. Die Rahmenbedingen können jedoch in jedem Unternehmen jeweils anders aussehen. Deshalb lohnt es sich, GitHub oder Open Exchange zu besuchen, dort die Demo von InterSystems IRIS herunterzuladen und die Datenplattform dann mit eigenen Spezifikationen und Daten selbst zu testen.

Mit InterSystems IRIS das Datenmanagement meistern

Eine schnelle Datenerfassung in Kombination mit Echtzeitanalysen ist für viele Unternehmen erfolgsentscheidend und sorgt betriebsintern für mehr Transparenz. Erforderlich ist dafür eine Datenplattform, die leistungsfähig genug ist, um problemlos jeden Workload zu bewältigen. Mit InterSystems IRIS erhalten Unternehmen eine Datenplattform, die schnell, zuverlässig und zudem interoperabel und frei skalierbar ist.

Weitere interessante Themen

Unsere Events

Downloads

pdf
IRIS for Health IoMT

Zukunftsmarkt Internet of Medical Things
In der Medizintechnik ist zukünftig nicht nur ein weiteres Wachstum, sondern ein signifikanter Wandel zu mehr Digitalisierung erwartbar.

 

 

Infografik
pdf
ESG Lab-Report

Dieser Bericht dokumentiert, wie ESG die Performance verschiedener Datenbankmanagement-Softwareprodukte im Hinblick auf die parallele Datenerfassung und Ausführung von Echtzeitabfragen geprüft hat.

Technical Review
pdf
IRIS for Health Solution Guide

Die Datenmanagementplattform für das Internet of Medical Things in Diagnose, Therapie, Monitoring und Forschung.

Solution Guide