Intersystems updates

Mit Leidenschaft und Engagement für Kunden – auch in Krisenzeiten

Vernetzte Gesundheitsversorgung ist in den letzten Jahren in vielen Ländern zur Realität geworden. Die Basis für diese Entwicklung bildet der Austausch von Gesundheitsinformationen. Eine entscheidende Rolle spielte bei zahlreichen Projekten auf Landes- und regionaler Ebene InterSystems: Mit umfassender Beratungskompetenz und mit Technologien, die dank Interoperabilitätsstandards das Zusammenspiel unterschiedlichster IT-Lösungen ermöglichen, unterstützen unsere Mitarbeiter-Teams Kunden dabei, sich nachhaltig für die Versorgung von morgen aufzustellen.

Davon profitieren auch alle, die in dieser Krise Verantwortung für Gesundheit übernehmen. Interoperabilität und die Nutzbarkeit von Daten sind bei der Zusammenarbeit von Behandlern, Gesundheitsbehörden und Kostenträgern aktuell wichtiger als je zuvor. Für die Erkennung und Behandlung von COVID-19 ebenso wie für gesundheitsstrategische Maßnahmen schafft der Datenaustausch die notwendige Voraussetzung.

Die globale Krise erfordert übergreifendes Handeln über das gesamte Gesundheitswesen hinweg. InterSystems engagiert sich mit einer technischen Support-Hotline, die rund um die Uhr erreichbar ist. Und wir bieten Remote- und Vor-Ort-Unterstützung für alle an der vordersten Front der Krise. Somit gewährleisten wir das Funktionieren der Technologie von InterSystems als Herzstück von weltweit mehr als 50 Kundenprojekten im Kampf gegen die Pandemie.

Beispiele für dieses herausragende Engagement

Auf dem Höhepunkt der Krise in China starteten wir im Februar TrakCare mit dem Amcare Women’s & Children’s Hospital auf dessen Baodao-Campus in Peking. Außerdem arbeiteten wir mit Corona-Krankenhäusern in der Provinz Wuhan sowie in Rom – einer der ebenfalls am stärksten betroffenen Regionen in der Pandemie-Frühphase – zusammen, um den Austausch von Patientendaten zu ermöglichen und diese Einrichtungen innerhalb weniger Tage in Betrieb zu nehmen.

In den USA kooperierten wir mit Healthix, dem landesweit größten öffentlichen Gesundheitsdatennetzwerk für die Bevölkerung von New York City und Long Island, um Mediziner über den Behandlungsstatus ihrer Patienten auf dem Laufenden zu halten. Zwischen dem 18. März und dem 23. April setzte Healthix die Plattform InterSystems HealthShare ein, um mehr als 1,7 Millionen Warnmeldungen im Zusammenhang mit COVID-19-Laborergebnissen auszulösen.

Und in Deutschland? Über das Virtuelle Krankenhaus NRW berichten wir in einem eigenen Beitrag in diesem Newsletter.

Dies sind nur ausgewählte Beispiele der vielen inspirierenden Projekte, an denen InterSystems in den letzten Monaten beteiligt war. Sie illustrieren unser Engagement bei der Skalierung und Erfüllung der Anforderungen der Pandemie durch unsere Kunden. Diese Herausforderungen können wir nur gemeinsam meistern, weil unsere Mitarbeitenden in der Lage sind, fokussiert Ergebnisse zu liefern.

Viele Fragen über die künftige Gesundheitsversorgung und zum „New Normal“ nach COVID-19 sind noch offen. Eines jedoch steht fest: InterSystems wird auch weiterhin Tag für Tag mit seiner bekannten Leidenschaft, Ausdauer und Entschlossenheit für die Kunden da sein.

weitere themen

InterSystems IRIS liefert die Infrastruktur für interoperables Datenmanagement an der Schnittstelle von IIoT und Edge Computing.
Für dynamisch versionierbare Microservices mit schlanker Architektur bietet InterSystems IRIS eine leistungsfähige Operationsgrundlage.
Gemeinsam haben InterSystems und globalerp bei der Jürgen Liebisch GmbH ein modernes ERP-System integriert.

weitere links

Weitere interessante Themen

Unsere Events

Downloads

pdf
IRIS for Health Techbrief

Ein Überblick, wie Sie mit InterSystems IRIS for Health Gesundheitsdaten verarbeitbar und nutzbar machen.

Technology Brief
pdf
Solution Guide IRIS for IoT

Lesen Sie in unserem neuen Solution Guide IoT, warum InterSystems IRIS die ideale Basis für das Internet der Dinge ist.

Solution Guide
pdf
TechBrief IntegratedML

Erfahren Sie, wie leicht Sie mit InterSystems IntegratedML Machine Learning-Projekte umsetzen können.

Technology Brief