Intersystems Updates

CDOs in der Finanzbranche: Von der reaktiven zur proaktiven Datenstrategie

Chief Data Officer (CDO) in Finanzdienstleistungsunternehmen sind verantwortlich dafür, dass die geltenden Vorgaben für Datensicherheit und Compliance eingehalten und erfüllt werden – so die allgemein akzeptierte Beschreibung seiner Schlüsselaufgabe. Bis vor kurzem zumindest, denn mittlerweile hat sich das Aufgabenspektrum eines CDO tiefgreifend gewandelt und beträchtlich erweitert: von der Expertin oder dem Experten, der für die Sicherheit der Daten und die Einhaltung strenger Datenschutzvorschriften sorgt, zum strategischen Kopf im Bereich Datenmanagement, der die Weichen dafür stellt, Mehrwert aus den verfügbaren Daten zu generieren.

Um herauszufinden, wie Finanzdienstleister den daten- und analysebezogenen Herausforderungen einer sich ständig wandelnden Regulierungslandschaft begegnen, hat InterSystems gemeinsam mit World Business Research (WBR) Insights und Financial Data Innovation FIMA 100 leitende Mitarbeiter von Investmentbanken, Vermögensverwaltern, Hedgefonds und Versicherungsunternehmen aus aller Welt befragt. Veröffentlicht wurden die Ergebnisse der Studie und deren Auswirkungen auf die Zukunft der Finanzdienstleistungsbranche in dem FIMA-Bericht „The Evolving Role of the CDO at Financial Organizations“.

Enormes Potenzial für Automatisierung

Die Studienergebnisse zeigen, dass die meisten Finanzdienstleister mittlerweile nur noch 40 Prozent ihres Budgets für Compliance-Belange ausgeben und dass somit bis zu 60 Prozent der Mittel für die Umsetzung strategischer Initiativen verfügbar sind – etwa zur Einführung neuer, innovativer Angebote für die Kunden mit dem Ziel, strategische Wettbewerbsvorteile zu nutzen. Aber auch die Automatisierung zentraler Geschäftsprozesse steht hoch im Kurs– der Rest der Branche muss dementsprechend aufholen und die fehleranfälligen manuellen Compliance-Prozesse durch Automatisierung ablösen. Gelingen kann dies mit einer Architektur, mit der die Unternehmen einheitlich auf harmonisierte Daten aus unterschiedlichen Datenquellen zugreifen können – der sogenannten Enterprise Data Fabric.

Im Verbund mit weiteren modernen Ansätzen wie Microservices oder modernen Cloud-Technologien leistet eine Enterprise Data Fabric wertvolle Unterstützung bei dem Ziel, Datensilos zu überwinden, sich Wettbewerbsvorteile zu erschließen, die Customer Experience zu verbessern, neue Geschäftsmodelle zu implementieren, und wertvolle Insights für künftige Entscheidungen zu gewinnen.

Zukunftsweisende Datenmanagement- und Analysetechnologien

Weitergedacht wird dieses Konzept durch die Smart Data Fabric, die sich durch integrierte Analysefunktionen und den Einsatz von künstliche Intelligenz und maschinellem Lernen auszeichnet. Die Smart Data Fabric spielt seine Vorzüge in voller Breite aus: Business Management Reporting, Regulatory Reporting, Enterprise Risk Management, Liquidity Risk Management, Open Banking Initiatives/DaaS /SaaS, CX/Personalization Initiatives und Digital Transformation/Automation sind dabei feste Säulen indem neuartigen Business-Modell, das auf die systematische Kombination begriffener Datenmanagement- und Analysetechnologien setzt. Resultat ist ein schneller, gesicherter und geregelter Datenzugriff, mit dem der CDO die digitale Transformation auf innovative und zuverlässige Weise beschleunigt.

Sie möchten mehr über die Smart Data Fabric und den Beitrag der Datenplattform InterSystems IRIS zur Digitalisierung der Finanzdienstleistungsbranche erfahren? Dann laden Sie sich hier die vollständige Studie herunter.

weitere themen

weitere links

Weitere interessante Themen

Unsere Events

Experteninterview mit Michael Braam, Senior Sales Engineer, InterSystems GmbH

Container | Microservices | API-Management

Immer mehr Unternehmen setzen bei der Modernisierung ihrer IT-Infrastruktur auf Komplexitätsreduzierung und flexible Strukturen, die dynamische Veränderungen begünstigen. Mit dem Dreiklang aus Container-, Microservice- und API-Management-Technologie gelingt dieses Vorhaben besonders leicht und effizient, wie der InterSystems Experte Michael Braam im Interview erläutert.

Experteninterview mit Volker Hofmann, Manager of Healthcare, InterSystems DACH

KHZG | Krankenhauszukunftsgesetz | Digitalisierung

Lange Zeit hinkte bei der Digitalisierung das Gesundheitswesen hinter anderen Branchen her. Dann stärkten KRITIS und DSGVO das Vertrauen in IT- und Informationssicherheit. COVID-19 und das Krankenhauszukunftsgesetz brachten einen Aufwind – erleichterte Kommunikation, beschleunigte Prozesse und ortsunabhängige Arbeit. Nun ist die richtige Zeit, die Digitalisierung anzupacken und über IT als einen strategischen Enabler für die nächsten Jahre nachzudenken.

Webinar-Reihe “Smart Data Fabric”

GoToWebinar
27.05. | 01.06. | 10.06.

Quer über alle Branchen hinweg sind Daten heute im Überfluss vorhanden und zu einem der wichtigsten Wettbewerbsfaktoren überhaupt geworden. Doch in vielen Unternehmen ist dieser Datenschatz nach wie vor kaum zugänglich, weil einzelne Standorte, Abteilungen oder auch Software-Anwendungen die Informationen in jeweils eigenen, unabhängigen Datensilos speichern.

Downloads

pdf
Smart Data Fabric

Smart Data Fabric

Beschleunigen Sie Ihre Dateninitiativen mit einer Smart Data Fabric

Solution Brief
pdf
InterSystems IRIS

TRANSWAGGON GmbH

Digitalisierung im Güterverkehr: TRANSWAGGON vernetzt seine Wagen mit Unterstützung der Datenplattform InterSystems IRIS.

Kundenreferenz
pdf
InterSystems Broschüre

KHZG-Fördertatbestände optimal nutzen

Gut aufgestellt mit den InterSystems Lösungen für das „Zukunftsprogramm Krankenhaus“

Broschüre